Kategorien
Tagebucheintrag

Gummistiefel werden wieder teurer.

Mitten im Sommer ehrhöht der Gunmmistiefelfabrikant AIGLE wieder deutlich die Preise. Preissteigerungen zwischen 5 und 20 % sind seit dem 1. Juli aktuell geworden. Man darf also gespannt sein, wie schnell sich diese Erhöhung direkt auf den Endverbrauchermarkt durchsetzt. Eins ist klar. Dem Handel wird an allen Seiten förmlich das Wasser abgedreht. Bezugspreise hoch und eine Kaufzurückhaltung und Rabattneigung seitens der Kunden. Dann fehlt nur noch das zögerliche Geldgewerbe, und schon wird weiterer Druck auf die Handelsmarge aufgebaut, da sich die Läger bei den Händlern lichten müssen.

Ich beobachte weiter und wünsche den Beteiligten viel Glück.

Kategorien
Gummistiefel Hersteller

Die Preise für Gummistiefel klettern weiter

Der Trend zum hochwertigen Gummistiefel aus Kautschuk ist ungebrochen. Früher wußten den Wert eines Gummistiefels nur diejenigen zu würdigen, die sich beruflich gezwungen sahen täglich  Stiefel zu tragen. Doch moderne Weiterntwicklungen und höhere Tragecomfort sortgten dafür, das der Gummistiefel auch bei immer mehr Freizeitaktiven zum Einsatz kam. Natürlich hatten Jäger, Angler und Segler den Rubberboot schon lange im gebrauch. Doch immer mehr Wanderer, Strandausflügler und Hundesportler konnten sich nun für dieses Kleidungsstück erwärmen. Pfiffige Disigns sorgten gar dafür, das der Stiefel selbst in Innenstädten anzutreffen war. Diese „Hoffähigkeit“ sorgte für einen starken Anstieg der Nachfrage. Lieferverzögerung in den Herbstmonaten war die Folge.

So sahen sich die großen zwei französchen Gummistifel-Hersteller, Aigle und LeChameau, in die Lage versetzt, in den vergangenen Jahren die Preise immer weiter anzuheben. Und auch dieses Jahr ist wieder eine neue Preisrunde angekündigt. So erhöht die Firma Aigle die Preise ab dem 1. Juli für einige starke Modelle  um über sechs Prozent. So wird der Ladenverkaufspreis für den Parcours Iso von 150 auf 160 € angehoben, der Parcours Vario erhöht sich zum glück nur um einen Euro. Abzuwarten bleibt, wie der Handel auf die Preisanhebung reagiert und wieviel der Erhöhung er an den Verbraucher weitergeben kann.

Am stärksten sind die Preisanhebungen beim Kindergummistiefel „My boot“ zu beobachten. Statt der vorherigen 27 € kommt nun ein Paar für 35 € daher, einer satten Steigerung von 30 %. Allerdings waren die Stiefel im Vergleich zur sonstigen deutschen PVC-Handelsware auch sehr günstig bepreist und sind es noch immer.

Kategorien
Gummistiefel-Modelle

Aigle RBoot Bottillion in blau verschwindet vermutlich

Wie ich heute erfuhr, verschwindet der RBoot in der kurzschäftigen Form Bottillion im Farbton marine/ciel wohl vom Markt. Aigle will wohl Kapazitäten für andere Modelle freischaufeln.

Hier nochmal ein Bild vom Botti in blau:

AIgle Gummistiefel RBOOT Bottilion blau
AIgle Gummistiefel RBOOT Bottilion blau

Im braunen Farbton wird der Stiefel weiter produziert. Wer diesen Aigle Gummistiefel sich noch sichern möchte kann es ja unter wildnissport.de versuchen,  oder diesem Link folgen:  Rboot Bottillion

Wirklich ein guter Stiefel.

Aigle Gummistiefel in Braun sind der Renner

In diesem Herbst ist Aigle mit dem Farbton braun groß rausgekommen. Die bereits hervorragend eingeführten Modelle Parcours Iso und Vario gibt es nun in diesem erdigen Farbton. Und Aigle hat damit den Nerv seiner Kundschaft getroffen. Bisher waren Modelle im Aigle-Farbton Bronze zu bekommen. Das ist ein dunkeler Grünton. Nun also auch in Braun. Das Modell Parcours gab es es zwar schon vorher in diesem Farbton, aber die Modelle Vario und Iso sind in Deutschland nunmal die begehrtesten Stiefel von Aigle.

Der Absatz in den Herbstmonaten hat sich also fullminant entwickelt und hat von 0 auf 100 bestimmt einen 50 %igen Anteil erreicht.
Hier ein Stiefelbild:
aigle-85015_parciso_brun_200

Kategorien
Gummistiefel-Modelle

gerade aus Nordjütland zurück

Aigle Lolly Pop
Aigle Lolly Pop

bin gerade bei der Bildaufarbeitung, da ist mir dieses in die Hände gefallen:

Kategorien
Gummistiefel Hersteller

Gummistiefel aus Naturkautschuk werden knapp.

Der regnerische Sommer, der niederschlagsreiche, ja geradezu sauische Oktober und November, und die Bereitschaft vieler Menschen einfach mehr in gute Gummistiefel zu investieren führen zu einem großen Nachfrageüberhang beim Marktführer für hochwertige Gummistiefel, der Firma Aigle. Viele Standartmodelle werden deshalb momentan garnicht mehr produziert, um die Nachfrage einiger Bestseller zu gewährleisten. Besonders die Parcours Iso´s sind bei diesen Witterungsverhältnissen sehr gefragt.  Dafür werden dann Stiefel wie Parcours und Parcours in braun oder blau zur Zeit nicht gefertigt.  Es ist allerdings fraglich, ob bei anhaltend schlechter oder kalter Witterung der Vorrat an den Iso´s ausreicht die große Nachfrage zu stillen. Besonders in der Zeit vor Weihnachten beschenken sich viele Menschen gerne

selbst mit einem Paar hochwertigen Stiefeln.

Kategorien
Gummistiefel-Modelle

Der Bergen Gummistiefel von AIGLE

Gummistiefel BergenFür 109 Euro bringt der französische Hersteller Aigle einen modischen Gummistiefel namens Bergen auf den Markt. Dieses Gummistiefel-Modell setzt auf die erfolgreiche Wandergummistiefel-Serie Rboot auf, und zeichnet sich durch ein Schnürung auf der Frontseite aus. Für echte Outdoor-Einsätze ist dieses Konzept sicher fragwürdig, in Stadt oder auf der Promenade macht dieser Stiefel aber eine tolle Figur. Und so will Aigle offenbar an die großen Erfolge im Mode-Bereich anknüpfen, die sie jüngst im asiatischen Raum erfuhren. Der Bergen ist ein reiner Damengummistiefel und ist in den Größen 37 bis 42 lieferbar.

Den Aigle Bergen kann man hier bei Wildnissport bestellen

Kategorien
Gummistiefel-Modelle

Gummistiefel zum Wandern.

Geht das überhaupt? Und wie! aigle-parcours-vario.jpg

O.k., ich konnte mir das in meinen Träumen nicht vorstellen. Schließlich hatte ich schon immer Gummistiefel im Einsatz und holte mir neben kalten Füßen auch so manche platten Füße.

Wanderschuhe waren das einzig probate Mittel für um längere Strecken zu überwinden.

Dann wurde ich auf Gummistiefel-Konzepte aufmerksam die extra fürs längere Wandern gemacht waren.

Bei AIGLE fing es mit der Parcours-Serie an. Besonders hochwertige Wandersohle und die Geschmeidigkeit des Naturkautschukmaterials um Fuß und Schaft, machen Strecken von 10 Kilometer und mehr durchaus möglich. Eine Fortsetzung fand dieses Konzept in dem Gummistiefel der Reihe Rboot. Dieser Stiefel, ebenfalls für länger Wanderungen ausgelegt, weist durch sein revulotionäres Schaftmaterial, besonders angenehme Trageeigenschaften aus. Dazu ist er noch besonders leicht und somit auch für noch längere Touren geeignet. Nur durchs Unterholz und Dornenfelder gehts mit dem Rboot nicht so gut.

Aber auch Tretorn ist mit seinen Stiefeln Sarek und Setter Outlast ein großer Wanderstiefelzpezialist. Wie es der Name Sarek schon sagt, kann man sich hier den Mooren des schwedischen Nationalparks wandernd annehmen.

Noch ein gut gemeinter Hinweis, Funktionssocken wie von Falke oder Woolpower verbessern das Fußklima besonders.