Blaser Gummistiefel

Juni 4, 2009

Das sich Einzelne Markenhersteller von Kleidung oder Equipment immer mehr als Vollsortimenter aufstellen ist auffällig. So produziert ja der dänische Jagdbekleidungshersteller Seeland nun auch Gummistiefel, Vaude vom Bodensee macht in Trekkingschuhen und auch so manches französisches Edel-Label macht nun schon in „Gummi“.

Nun auch die deutsche Jagdausrüstungsmarke Blaser. Blaser stellte kürzlich auf der IWA in Nürnberg einen für Blaser konzipierten Gummistifel vor. Man hat sich streng an die Markenführungsvorgaben gehalten. Hohe Qualität kombiniert mit ansprechendem Design und innovativer Funktion. Man hat sich für das temperatur regulierende Outlast-Futter entschieden, um auch besonders dem aktiven Jäger einen Mehrwert zu liefern. Allerdings ist dieser Blaser Stiefel sicher nicht nur für den Jäger interessant sondern auch für Naturbegeisterte Fotografen und Beobachter. Neben dem Outlast-Gewebe ist  der Reißverschluss für bequemes an- und ausziehen ein forzuhebenes Predikat.

Mit 279 € per Paar ist dieser Stiefel natürlich eher einer zahlenmäßig kleineren, exclusiveren Kundschaft vorbehalten.  Diese bekommt aber, soweit man der Konzeption folgt, einiges für ihr Geld. Ich freue mich bereits den Stiefel in kürze zu testen, dann sehen wir weiter. Ab Mitte Juli wird der Blaser Stiefel verfügbar sein.

Werbeanzeigen

Etwas vollmundig sind sie gestarten, die Herrschaften von Tretorn. Der erste atmungsaktive Gummistiefel der Welt! Wird er jetzt der letzte sein? Auf jeden Fall erreichte mich nun die Nachricht, das der Högtryck aus dem Sortiment genommen wird. Lag es an der Farbgebung die keinen Anklang fand, oder doch an der etwa nicht wasserdichten Membran-Natstelle?

Tretorn HötryckTretorn Hötryck

Ich werde demnächst mal nachfragen ob man weiter an der Idee arbeitet. Denn grunsätzlich ist die Idee nicht so schlecht. Und vielleicht kommt er ja wieder, der Hötryck von Tretorn

Was da kommt.

Mai 14, 2009

In den vergangenen Wochen habe ich einige Ausblicke in den Markt der zukünftigen Gummistiefel tätigen können. Ich habe sehr interessante neue Stiefel von Tretorn sehen dürfen. Hochwertig verarbeitet, mit sportlich moderner Sohle wie man sie vom Laufschuh erwarten kann, aus Naturkautsch gefertigt, mit Neopren gefüttert und zu wirklich sehr fairen Preisen. Wenn ich mich richtig erinnere, werden die Stiefel unter 100 € kosten. Ab Ausgust oder September sollen sie auch in Deutschland verfügbar sein.

Dann habe ich Stiefel vom dänischen Jagdausrüster Seeland gesehen. Der Hersteller von so bekannten Jagdmarken wie Norsveda, Seeland und Härkila wagt sich nun auf das Terrain der Gummistiefel und Winterschuhe. Entwickelt unter Herrn Slot-Nielsonm werden die Stiefel in Fernost gefertigt. Man hat bei der Entwicklung im hohen Maße auf Qualität wert gelegt, wir werden sehen ob es funktioniert hat. Jedenfalls werden auch die Gummistiefel von Seeland im Herbst 09 verfügbar sein. In der Wintersaison 08/09 strebt man einen Absatz von über 30000 Paar in Nordeuropa an. Seeland ist besonders stark in den skandinavischen Ländern und auf der britischen Insel vertreten. Ich bin sehr gespannt, wie das dort weitergeht.

Wie ich heute erfuhr, verschwindet der RBoot in der kurzschäftigen Form Bottillion im Farbton marine/ciel wohl vom Markt. Aigle will wohl Kapazitäten für andere Modelle freischaufeln.

Hier nochmal ein Bild vom Botti in blau:

AIgle Gummistiefel RBOOT Bottilion blau

AIgle Gummistiefel RBOOT Bottilion blau

Im braunen Farbton wird der Stiefel weiter produziert. Wer diesen Aigle Gummistiefel sich noch sichern möchte kann es ja unter wildnissport.de versuchen,  oder diesem Link folgen:  Rboot Bottillion

Wirklich ein guter Stiefel.

Gummistiefel beim Eisangeln

Februar 17, 2009

Vergangene Woche war ich für drei Tage in Schweden um dort mit Freunden Eiszuangeln. Man macht also runde Löcher in´s Eis und ködert Hecht und Zander an. Diese beissen dann, wenn alles gut geht, und schwups zieht man den Fisch auf´s Eis. Ich war den zu erwartenden Temperaturen entsprechend nun mit meinen Pac-Boots von AIgle ausgerüstet. Also keine ausgewiesenen Gummistiefel. Der Erfahrungsbericht meines Angelfreundes Lars, er ist Schwede und verbringt glaub ich 12 Stunden jeden Tag auf oder am oder im Wasser, ist aber auch aussgaekräftig. Er trägt Gummistiefel von Lacrosse. Das Model Alphaburly mit Thinsulate-Fütterung 800 g.

Der „Gripp“ der Sohle sei phantastisch, der Tragekomfort super, die Isolierleistung hervorragend aber die wasserdichtigkeit im Knöchelbereich leider schon nach einem Jahr nicht mehr gegeben. Leider wird der Stiefel hier im sehr beanspruchten Bereich schnell brüchig.
Eigentlich schade bei dem Preis von über 160 €je Paar.

Alphaburly Sport Insulated

Alphaburly Sport Insulated

Ein anderer schwedischer Freund namens Perka trug einen Stiefel von Nokia und war sehr zufrieden, leider habe ich noch nicht herausgefunden um welches Modell es sich handelt.

Jedenfalls ist ein Gummistiefel in gefütterter Ausführung das richtige Kleidungsstück zum Eisangeln. Allerdings taten meine Pac-Boots auch ihren Dienst.

Seit September hat nun die Firma Rascher aus Rheda Wiedenbrück die Distribution von Muck-Boot Gummistiefeln für Deutschland übernommen. Wir bei Wildnissport haben uns sehr darüber gefreut. Schon seit Jahren kannten wir die Stiefel von Reisen ins Ausland und hamen von den Trägern begeisterte Meinungen gehört.

Seit September sind nun die Modelle Derwent, Tay, Tay Sport und die Camo-Variante Avon in ausreichender Stückzahl erhältlich gewesen. Mittlerweile hat sich das Lager aber ob der begeisterten Nachfrage etwas erschöpft, wie man hört.

Ich habe in meinem persönlichen Umfeld auch fleßig Tay und Tay Sport verkauft, und habe bisher hervorragende Resonanz erhalten. Natürlich wirken sie wegen der guten Isolierung am Fuß etwas klobig, halten dafür schön warm und man geht mit der Sohlendämpfung wie auf Kissen. Neigt man zu feuchten Füßen, sorgt die gute Isolation natürlich für extrem feuchte Füße. Dies sollte beim Kauf für aktive Verwendung berücksichtigt werden.

Besonders das Modell Tay ist auf große Beliebtheit gestoßen. Für um die 100 € ist es preislicht atraktiv und es lohnt sich ein Versuch.

Aigle Lolly Pop

Aigle Lolly Pop

bin gerade bei der Bildaufarbeitung, da ist mir dieses in die Hände gefallen: